* AVO - Schwarzes Brett *

Dieses einfach gehaltene "Schwarze Brett" ermöglicht es Ihnen kurze Mitteilungen zu lesen
und hier selbst einzutragen. Ihrer Nachricht wird automatisch ein Zeitstempel vorangestellt.
Bei Gelegenheit werden alte Nachrichten gelöscht. Am Seitenende stehen weitere Tips und Hinweise.

Friday, 16.02.2018 / 21:57
Das kann man sich mal antun:
https://www.sonnenverlauf.de
csc
Wednesday, 14.02.2018 / 10:24
Endlich mal eine klare Nacht und - Di., 21h , FIRST LIGHT für den renovierten Nemo! Ich bin von der Sternabbildung erfreut, Polaris in die Komponenten getrennt, Beugungsringe fast perfekt.M46 und M47 bei tiefem Stand ganz deutlich, u.v.m.
meldet Euch HNZ
Thursday, 01.02.2018 / 20:16
Hallo Stefan,

KG Rohr ist halt billig und dicht! Die Kontrolle klappt bei mir ganz gut über VNC. Allerdings musste ich auch eine kleine Heizung bei mir in die allsky kamera einbauen. Anscheinend ist es in unseren Breiten doch feuchter...
Schöne Grüße
Martin
Thursday, 01.02.2018 / 19:53
>>>Wennwirsschonvommondham: Grosses Kino am 27 Juli:
Die Mitte der Totalität wird von einem Überflug der ISS gekrönt.

Wissen die das auch im Mission Control Center in Houston, dass wir da auf dem (wo werden wir eigentlich da sein?) -berg sind? Und dass sie allfällige Bahnkorrekturen entsprechend vornehmen?
Ansonsten macht ja auch Mars mobil, oder er opponiert zumindest.
Wettermann soll schon mal eine klare Nacht organisieren.
csa
Wednesday, 31.01.2018 / 18:18
...womit wir schon im März wären.
Der hat nämlich auch einen blauen.
Wem der Februar einen abgeben musste, ist nicht entschieden.
Nicht mal 29 Tage hätten ihm in diesem Jahr geholfen,
wobei sich letzteres über 13 Vollmonde freut.
csc
Wednesday, 31.01.2018 / 10:30
Lieber Stefan,
wer tröstet uns, wenn es den GANZEN Februar keinen Vollmond mehr gibt? Ist das am Ende auch SUPER? Was säuselt der Mondkalender?
Fragt HNZ
Tuesday, 30.01.2018 / 19:57
Hallo Stefan,
Danke für den Hinweis, aber ich denke, selbst wenn wir die Mofi
längengradmässig sehen könnten, so ist doch das Mistwetter da.
Wennwirsschonvommondham: Grosses Kino am 27 Juli:
Die Mitte der Totalität wird von einem Überflug der ISS gekrönt.
Sagt jedenfall Stellarium. Ich hoffe schon jetzt auf klaren Himmel.
csc
Tuesday, 30.01.2018 / 06:48
+++Highlight des Jahres++++Highlight des Jahres++++Highlight des Jahres++++Highlight des Jahres++++Highlight des Jahres++++

Liebe AVOler,
am Vereinsabend letzten Freitag haben wir das Ereignis nur ungebührend andiskutiert und - ich gebe zu - bis dato war mir die Einzigartigkeit und Tragweite auch noch nicht bewusst, aber als ich heute morgen deswegen (und wegen eines klingelnden Weckers) aus dem Bett aufschreckte und mich zudem noch meine anglo-amerikanische Planetariums-App darauf aufmerksam machte, hatte auch ich die Erleuchtung (so, und jetzt haltet Euch fest): vom 31.01. auf den 01.02. haben wir

SUPER BLUE BLOOD MOON 2018

und weil das ja alles nicht reicht: es findet zudem noch in weiten Teilen der Erde eine Mondfinsternis statt. Ganz streng genommen findet der Supermond am 30. Januar statt und der Vollmond in der Nacht vom 31.01. auf den 01.02., aber selbst die NASA (Anmerkung des Autors: das waren die mit der Mondlandung) ist gewillt das Ereignis als Supermoon zu bezeichnen.

Übersetzt heisst das:
- SUPER = anglo-amerikanisch für groß, hammermäßig; in diesem Fall ist der Mond NUR 358´994 km statt der durschschnittlichen 384´400 km von der Erde entfernt und das sind immerhin 25´406 km oder 0,1 TM (Terra-Muggeseggele)*) näher!Wahnsinn oder - um im Chargon zu bleiben - "AMAZING!"
- Blue Moon = 2 Vollmonde in einem Kalender-Monat (=Blue Moon), ebenfalls wahnsinnig selten! Kommt durschschnittlich nur alle 2.7 Jahre vor! (der nächste ist übrignes schon im März diesen Jahres...)
- Blood Moon (nicht zu verwechslen mit Bloody Honeymoon) = der Mond erscheint rot während der Mondfinsternis

Achso, in unseren Breiten können wir das Spektakel übrigens nicht sehen (ohhhhhhh), aber ich muss mal in den Mondkalender meiner Frau sehen, ob man nicht wenigstens was pflanzen oder irgendetwas im Garten oder sonstwo absägen oder stutzen könnte...

Viele Grüße
Stefan

*) https://de.wikipedia.org/wiki/Muggeseggele
Monday, 29.01.2018 / 09:20
Hallo Hans,
zwar haben wir die Justage für gut befunden, doch fürchte ich, daß die Lagerung des Hauptspiegels in seiner Zelle noch besser stabilisiert werden muß.Das muß nun die Praxis erst zeigen.
Wolfgang
Saturday, 27.01.2018 / 22:35
Hi Martin,
geniales Projekt, Danke! Deine KG-Rohr-Lösung sieht übrignes schick aus!
Dome und Raspberry Pi 3 B sind schon bestellt, jetzt muss ich nur noch irgendwo auf ein Schnäppchen für die ASI120 warten (meine 224er und 174er möchte ich dafür ungern nehmen)...
Gruß
Stefan
Friday, 26.01.2018 / 16:31
Liebe Mitglieder des AVO, Nemo ist wieder bei mir. OP gelungen, Patient lebt mit restauriertem Tubus, bestens kollimierten Spiegeln. Jetzt fehlt noch eine klare Nacht, um am (Polar-)Stern die endgültige Prüfung zu machen . Großen Dank an Wolfgang Sorgenfrey für seine geduldige Zuwendung an das Instrument.
Findet HNZ
Friday, 26.01.2018 / 16:25
Mal eine tolle Anleitung um an eine preisgünstige Allsky kamera ranzukommen. Und es funktioniert sogar mit leidigen Computerkenntnissen:
https://www.instructables.com/id/Wireless-All-Sky-Camera/

Schöne Grüße
Martin
Monday, 22.01.2018 / 20:00
> weshalb man sinnieren kann, warum nicht gleich...

Nun, lieber Meister,
weil der Text leider nicht als Text vorlag. Und ich musste erst tief in mich und die Niederungen meines PCs steigen, um das rudimentäre Texterkennungsprogramm zu finden, welches dem Scanner beilag, dann scannen, Erkennung laufen lassen und noch einiges nacharbeiten.
also unter anderem darum!
Und das trübe Wetter trübt wohl auch etwas den Geist...
csa
Thursday, 18.01.2018 / 21:46
Das finde ich jetzt eine schöne Lösung, den Text einfach
als Text zu posten. Der hat gerade mal 4096 Byte auf der
Festplatte, weshalb man sinnieren kann, warum nicht gleich...
Aber ich verstehe die Schmerzen und werde die Grenze beim nächsten
Mal Webseite anfassen erhöhen. (Ich meine, ich hätte es schon mal auf
64 aufgemacht, näheres folgt... irgendwann...)
Achja, ich hab mal den reinen Text am Computer mit einer 'glatten' Schriftart
abgeknipst. Mein Rekord liegt bei 53 Kb (noch leserlich).
der meister
Sunday, 14.01.2018 / 18:39
Ich muss einfach ein Mal im Jahr über die 32 KB-Grenze bei Bildern lästern.
Zur Sicherheit habe ich eine Mastress of Science - Medienwesen hinzugezogen.
Auch sie hat es nicht geschafft! Unter 85 KB - dann aber fast leserlich - ging nichts. Der Fotoladen kann nicht so stark verkleinern als Gimp.
War 8 Bit, schwarz-weiß brachte nichts, auch zwei verschiedene Scanner nicht.
Genug, wenden wir uns wieder himmlischeren Themen zu. Immerhin mal wieder den nächsten Stern gesehen, auch wenn der sich derzeit fleckenfrei präsentiert.
csa
Sunday, 14.01.2018 / 18:30
Hier nochmals im Klartext:

Wolfachs amtierender »Wettermann« Franz Schmalz an der Wetterstation am Schmelzegrün. Zum 1. Januar 1958 wurde die erste Messeinrichtung In der Vorstadtstraße von Liesel und Raimund Heizmann In Betrieb genommen.
Archivfoto: Tobias Lupfer

21918 Tage Wetter aus Wolfach

Zwischen Hitzerekord, Orkan und Klimawandel: 60 Jahre Wetterstation liefern spannende Daten

Seit 60 Jahren wird für den Deutschen Wetterdienst in Wolfach täglich das Wetter protokolliert für den Ortenaukreis. »Wettermann« Franz Schmalz blickt zurück auf die Veränderungen.

VON FRANZ SCHMALZ

Wolfach. Als Liesel und Raimund Heizmann in der Vorstädtstraße am 1. Januar 1958 die ersten Messungen in der neu eingerichteten Wetterstation des Deutschen Wetterdiensts vornahmen, war Klimawandel noch ein Fremdwort. 60 Jahre später ist der Begriff in aller Munde. Mit den Daten der Station, die heute am Schmelzegrün steht, lässt sich der Temperaturanstieg auch im Kinzigtal und somit in der ganzen Ortenau nachweisen.
Bis heute wurde – Schaltjahre eingerechnet – in Wolfach an insgesamt 21918 Tagen in Folge das Wettergeschehen akribisch erfasst und gemeldet. Lange mussten die Daten von den Thermometern abgelesen und ins Tagebuch eingetragen werden. Dazu kam der Stand des Regenwassers im Niederschlagsmessgerät. Im Winter kamen die Messung von Gesamt- und Neuschneehöhen hinzu. Beobachtungen über Wolken, Sichtweite und Bodenzustand ergänzten die Werte.
Gefragt ist bis heute Pünktlichkeit bei den Messungen: Dreimal am Tag ging der Weg des Beobachters zur Wetterhütte, um 7:30 Uhr, 14:30 Uhr und 21.30 Uhr. Nach Einführung der Sommerzeit wurde bei deren Gültigkeit eine Stunde später gemessen. Urlaub war für den Wetterbeobachter nur dann möglich, wenn er eine Vertretung fand. Der Stationsbetreuer muss sich auch ums Gelände kümmern: Der Rasen soll kurz geschnitten, das Erdoberflächen-Messfeld frei von Bewuchs und die Instrumente, besonders der Regenmesser, gereinigt sein.
Raimund Heizmann und seine Frau waren mehr als 40 Jahre treue Beobachter des Wolfacher Wetters. 1995 erhielten sie die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland.
Ihr Nachfolger: Franz Schmalz. Er hat den technischen Wandel in der Erfassung begleitet. Mit der Einführung der elektronischen Messwerterfassung 2005 wurden die Augenbeobachtungen und die Messwertkontrolle des Niederschlags aufgegeben. Lediglich Schneehöhe und Schneegewicht müssen im Winter noch händisch gemessen werden.
Stichwort händisch: Bis 2002 mussten die Messwerte ins Wettertagebuch eingetragen und danach von Hand auf großen A3-Bögen eingetragen werden. Später wurden die Daten am Computer erfasst und auf Disketten per Post verschickt.
Heute liefert die Messstation die Daten übers Internet direkt ans Rechenzentrum des Deutschen Wetterdiensts in Offenbach. Gerade bei Unwettern oder Hochwasser ist die rasche Verfügbarkeit der Daten von hoher Wichtigkeit. 60 Jahre Aufzeichnungen beinhalten eine Menge teils spektakulärer Einzelereignisse. Ganz vorne in der »Hitliste«: Orkan Lothar vom 26. Dezember 1999.
Kein anderer Sturm hat in den sechs Jahrzehnten mit solcher Urkraft gewütet. Zwei große Hochwasser im Februar 1990 und vor Weihnachten 1991 mit heftigen Niederschlägen sind ebenso vielen im Raum Wolfach in Erinnerung. Gleiches gilt für den Hagelsturm vom 19. Mai 1996 und das schwere Unwetter im Sulzbach/St. Roman gerade mal drei Wochen später.
Der Klimawandel lässt sich an den Aufzeichnungen gut ablesen. »Was sich allerdings deutlich abzeichnet und nicht wegdiskutiert werden kann, ist der Anstieg der Durchschnittstemperaturen der Monate«, sagt Franz Schmalz. Dass es in Wolfach richtig heiß werden kann, bewies der 31. Juli 1983: An der Wetterstation wurden 39,5 Grad Celsius gemessen. Wolfach war an diesem Tag der heißeste Ort in Deutschland, nur 0,7 Grad Celsius unter dem bis dahin bundesweiten Rekordwert.
Die tiefste Temperatur lag seit 1958 bei Minus 21,5 Grad Celsius, gemessen am 9. Januar 1985.
Thursday, 11.01.2018 / 21:49
So und wenn ich den Mund schon so voll genommen habe,
muss ich nun auch zugeben, dass ich es NICHT geschafft
habe das Originalbild welches ich mittlerweile erhalten habe
besser zu komprimieren, als dies Alis gelungen ist.
Ich habe ziemlich lange probiert und gefummelt.
Ich bin nicht einmal annähernd dran gekommen. Respekt.
Alis versuche mal statt mit 24 Bit mit 8 Bit zu rechnen!
csc
Monday, 08.01.2018 / 20:15
(der Mond sieht älter aus ;-)
Monday, 08.01.2018 / 20:14
(Franz sieht im übrigen nicht nur pixlig aus, sondern - sorry - viel zu jung.)
ebenda
Monday, 08.01.2018 / 20:12
Lieber Alis,
Bitte maile mir mal den ganzen hochaufgelösten Artikel+Bild zu.
Ich bin sicher dass sich das im Rahmen der Grenzen
besser komprimieren lässt.
der Meister
Friday, 05.01.2018 / 10:27
21918 (in Worten: Einundzwanzigtausendneunhundertachtzehn) ???
Im Offenburger Tageblatt gibt es eine Zahl des Tages, heute ging es um Azubis.
Auch obige Zahl stand heute in der Zeitung und die ist viel bedeutender!
https://www.bo.de/lokales/kinzigtal/60-jahre-wetter-aus-wolfach-zwischen-hitze-und-klimawandel
Und hier reichen 32 KB dann doch nicht mehr aus um es lesen zu können

Bild mit höherer Auflösung auf Anfrage bei mir
Clear Sky
(wünscht)Alis
Friday, 05.01.2018 / 02:05
So ungefähr sollte es sein:

Und jetzt kann ich auch besser schlafen.
Ich habe herausgefunden, warum ich meine Bilder so schlecht auf unter 32 kb stauchen konnte: ich habe beim Speichern noch nie in die "Erweiterten Optionen" geschaut. Standardmäßig werden Exif-Daten und Vorschaubild mit gespeichert.
Obiges Bild hat 7 kb
Gute Nacht zusammen
Friday, 05.01.2018 / 01:11
Upps, isst ein bisschen groß geraten das bescheidene Bild
Friday, 05.01.2018 / 01:08
Bei dem Wetter bleibt sogar der Pilzfreund in der warmen Stube.
Letzter Lichtblick war dem Mond am Weihnachtsabend. Erste Versuchen mit neuem Objektiv bei mäßigen Bedinungen. Möge der Himmel klar sein am 27. Juli!
csa

Thursday, 04.01.2018 / 17:55
Zunächst einmal ein frohes neues Jahr euch allen. Alles wird gut? Bisher nicht. Das Wetter will einfach keine freie Sicht zum Himmel mehr zulassen. Auf dass das neue Jahr mehr klare Nächte hat.

Grüße Levin
Monday, 18.12.2017 / 09:24
Alles wird gut !
Ein frohes Fest und einen guten Rutsch wünscht der
AVO seinen Mitgliedern und Freunden.

Saturday, 09.12.2017 / 18:13
Liebe AVOler guckt mal in den nächsten Nächten nach den Geminiden. Im Südosten, nicht so schnell, zahlreich und kostenlos zu beobachten...
Bitte meldet die spontanen Wünsche hier.
Euer HNZ
Sunday, 03.12.2017 / 16:53
...und die Lösungen auch
csc
Sunday, 19.11.2017 / 17:27
Denksportaufgabe November/2017 ist online.
Dankenswerteweise sind diese Aufgaben nun leichter als
zu Anfang geworden, und VON JEDERMANN/FRAU zu lösen.
Auf gehts !!! - und Danke an Herrn Griesser !
der Webmeister.
Wednesday, 15.11.2017 / 06:45
Hallo,
im Meteorforum des AKM gibt es näheres dazu http://forum.meteoros.de/viewtopic.php?f=8&t=57758
Schöne Grüße
Martin
Tuesday, 14.11.2017 / 19:40
Hallo zusammen,
Konnte jemand heute auch den Boliden / Feuerball beobachten? Ich war im Auto auf dem Heimweg als um 17.47h von Ost nach West ein Meteor oder Weltraumschrott seinen Weg durch die Atmosphäre suchte. Das Schaudpiel dauerte ca. 4 Sekunden lang. Auffällig war die Hellgrüne Farbe der Erscheinung.
Kennt jemand eine Internetseite wo man darüber etwas herausfinden kann?

Gruß, Mario
Sunday, 12.11.2017 / 11:52
Die Denksport-Aufgabe für Oktober plus Lösung sind (etwas verspätet) online
le chef du cuisine
Monday, 06.11.2017 / 21:32
Also mir nützt das abends länger hell nicht viel, wenn ich morgens früh aufstehen muss. Ich halt nichts von der Sommerzeit. Viel Umstand für kaum Vorteil.
Ursprünglich war ja beim Sonnenhöchststand Mittag. Und bei MEZ ist das bei uns schon eine halbe Stunde später. Und wenn schon Sommerzeit, dann nicht so lange. Morgens dunkel ist auch nicht schön. Bei extremer Hitze legen wir schon mal den Arbeitsbeginn auf 6 Uhr. Geht sicher nicht überall und da hilft die Sommerzeit immerhin ein bisschen. Soweit mein Senf für heute
csa
Sunday, 05.11.2017 / 23:01
Hallo,

zu 1) nicht bei jedem Essen bekommt man Appetit

zu 2) der Kompromiss ist für den Fall, dass in der EU ein völliger Wegfall der Sommerzeit in Betracht gezogen wird. Eine ganzjährige Sommerzeit müsste sich erst mal bewähren, da habe ich meine Zweifel.

zu 3) wenn das der Versuch einer satirischen Bemerkung sein soll, dann solls so sein. Eher als am Nordhang bleibts am Westhang vom Schwarzwald noch länger dunkel ;-)
Jedenfalls ginge bei Sommerzeit Ende Dezember die Sonne erst nach 9.15 Uhr auf. Die bürgerliche Dämmerung beginnt um 8.41 Uhr! Wenns bedeckt und trübe ist, wirds erst nach 9 Uhr einigermaßen hell. Ob das wirklich so erstrebenswert ist?? Ob KiGaKinder oder Grundschüler damit wirklich glücklich wären. Dann lieber die jetzige Regelung beibehalten.
zu 4) wer zeitig anfängt, dem werden die Würste schon nicht schwarz.

wäre auch mal nett, wenn noch andere sich am "Streit" beteiligen.

Gruß vom Wettermann
Friday, 03.11.2017 / 13:04
achja, und

5)
>anschließenden Beobachtung des Sternhimmels
grad egal! ausser den Würscht wird es eh nicht ganz dunkel.
Da hilft auch die Zeitverschiebung nicht.

csc
Friday, 03.11.2017 / 13:02
Welch herrliches Thema zum streiten !!!

1)
> ...keiner hat sie damals vermisst
sag ich nur: Der Appetit kommt beim essen
Das gilt sowohl im übertragenen Sinne als auch wortwörtlich :-)

2)
> MEZ + 0,5
Ein fauler Kompromiss, denn die aktuelle Regelung ist ja bereits
ein Kompromiss. Denn 1/2 Jahr lang herrscht ja die alte Zeit!

3)
> ...extrem lange Dunkelphase am Morgen
a) vor allem wenn man Nordhang wohnt?
b) wer später grillt, kann morgens besser länger schlafen.
Womit sich das Problem von selbst erledigt.

4)
>für die Grillwurst wäre das aber sicher noch ausreichend
Wer sagt das? Weiss doch der passionierte Griller & Astronom,
dass 'nachts sind alle Katzen grau' in verschärfter Form lautet:
'nachts werden alle Würschte schwarz'. Auch bei fst=7.0.

csc
Thursday, 02.11.2017 / 18:57
Apropos Sommerzeit, dreißig Jahre meines Lebens gab es noch keine Sommerzeit und komisch, keiner hat sie damals vermisst.
Heute tun die Sommerzeitanhänger so, als ob deren Abschaffung der totale Verlust der Lebensqualität im Sommer wäre.
Sollte es in Zukunft keine Zeitumstellung mehr geben, wäre zu überlegen ob wir nicht generell die alte MEZ + 0,5 Stunden zu einer neuen ganzjährigen Zeit generieren. Wäre nach meinem Dafürhalten ein Kompromiss um gerade im Winter die sonst extrem lange Dunkelphase am Morgen etwas abzumildern. Im Hochsommer wird es abends halt eine halbe Stunde früher dunkel, für die Grillwurst wäre das aber sicher noch ausreichend und der anschließenden Beobachtung des Sternhimmels auch noch Zeit gegeben.
Gruß vom Wettermann
Tuesday, 31.10.2017 / 17:15
heute ist/war übrigens "Dunkle-Materie-Tag"
https://www.darkmatterday.com/
(Tsssst, was die Leute so alles feiern...)
csc
Monday, 30.10.2017 / 09:02
hier einer von alle,
Wer natürlich den Schattenstab der Sonnenuhr VERBIEGT,
um die Sommerzeit zu verlassen (statt die Skala verschieben,
was selbst nachts funktioniert) dem bricht er irgendwann ab.
Im selbstverschuldeten Frust darüber sollte man sich nicht zu
Kurzschlusshandlungen verleiten lassen und die Abschaffung der
SZ fordern. Denn manch ein Astronom verschiebt lieber die BEOB
z.B. des Schützen um eine Stunde nach hinten und brät dafür eine
Wurscht mehr überm Grill. Im Hellen.
csc
Sunday, 29.10.2017 / 10:45
Hallo, alle im AVO,
heute früh beim Einstellen meiner Sonnenuhr: leider bedeckt-geht nicht. Also werden alle anderen zurechtgerückt auf MEZ. Dabei sollte es immer bleiben, oder?
Einstein: Kümmert Euch nicht um die Zukunft - die kommt noch früh genug.
Euer HNZ
Saturday, 28.10.2017 / 23:10
Hallo Martin,

mal schauen ob die Wolfacher ihre Flutlichtbeleuchtung auch umstellen. Die ist ja auch noch "sintflutlich" und sowas von lichtverschmutzend. Die Spielhalle auf dem Schmelzegrün (ehemals Möbel-Vivell) meint auch mittels aufwärts gestellter Scheinwerfer für sich werben zu müssen. Dagegen habe ich schon mal eine Eingabe geschrieben, da die Genehmigung vom Landratsamt noch nicht erfolgt ist. Mal schauen was da passiert.
Gruß vom Wettermann
Wednesday, 25.10.2017 / 17:45
Hallo zusammen,

mal was zur Verbesserung der Lichtverschmutzung:
Nachdem unsere Gemeinde schon Ihre gesamte Strassenbeleuchtung Auf LED umgestellt hat (inklusive Nachtabsenkung), haben wir jetzt mit der neuen Sportplatzbeleuchtung, auch einen schönen dunklen Himmel, wenn dort Training ist.
Das schöne an den Fördermitteln für den Lampenaustausch ist derzeit, daß die Leuchten nicht über die Horizontale abstrahlen dürfen (Bedingung für die Förderung):

LINK=https://www.bo.de/lokales/kinzigtal/neues-led-flutlicht-auf-dem-oberwolfacher-sportplatz

Wer argumentativ noch was sucht, der wird beim Sternenpark Schwäbische Alb fündig. Die haben nämlich Ihre Broschüren überarbeitet: LINK=https://www.sternenpark-schwaebische-alb.de/neues-2017/broschuere-energiesparende-und-umweltgerechte-beleuchtung.html

Schöne Grüße
Martin
Friday, 20.10.2017 / 18:32
Nein,
Ich war nicht Montag beobachten, sondern wohl am Dienstag.
Hab es dann später gemerkt, war aber zu faul zum korrigieren.
Dafür zog am Freitag abend (also jetzt schon vor 7 Tagen)
(mit Kindern) auf dem Langenhard eine selten helle Feuerkugel
über uns weg. Normalerweise verpasse ich solche Dinger meistens,
aber diesmal hatte ich Glück.
csc
Thursday, 19.10.2017 / 23:28
Hallo,

achja, vom Montag muss ich noch eine tolle Beobachtung melden. Ich war mit einem Bekannten wieder mal auf der Grub und so um 21.15 schaute ich, während mein Bekannter gerade durchs Okular sah, in Richtung Osten an den Himmel. Da leuchtete rechts von mir ein Objekt auf. Ich sagte nur noch: Drehen Sie sich schnell um und wir waren derart fasziniert von dem was nun grad ablief. Wars ein Meteor oder ein Trümmerteil aus dem Erdorbit - geklärt ist es derzeit wohl noch nicht. Jedenfalls flog das Ding in östlicher Richtung bei beträchtlicher Helligkeit (geschätzt so -10mag), dazu gab es Helligkeitsausbrüche und am Schluß zerbröselte es. Die Geschwindigkeit war relativ langsam, das spricht eigentlich für ein Trümmerteil. Auch die orangene Farbe war recht auffällig. Aufgeleuchtet hat das Teil zuerst zwischen Wassermann und Steinbock und zog dann Richtung Walfisch, die Fluglänge dürfte so zwischen 30 und 40 Grad betragen haben. Schon allein deswegen hat sich dieser Abend gelohnt. Gibt übrigens einen schönen Film im Netz hier mal die Adresse:

http://www.licht-stimmungen.de/01_sub_pages_astro/zeitraffer/Bolide_Geigersau_20171016.html

Gruß vom Wettermann

Hallo Christian, du warst doch Montags auch beim beobachten, hast du das Ding nicht gesehen??
Thursday, 19.10.2017 / 21:09
huch – da schaut man mal ein paar Tage nicht ins Schwarze Brett...

Zur Klarstellung:
Es gibt eine Facebookgruppe. ABER: Sie nennt sich "Astronomie in der Ortenau".
Es handelt sich um eine private Gruppe und sie steht in keinem Zusammenhang mit dem AVO.
Eben genau deshalb, weil wir uns im Vorstand gegen einen FB-Auftritt entschieden haben.
Es ist einfach eine Gruppe für Astronomieinteressierte und bleibt das auch.

Oder kurz gesgt: Es hat zu keinem Zeitpunkt eine AVO-Gruppe auf Facebook gegeben.

Ich denke, dass damit alles geklärt ist ;-)

Viele Grüße
Rico
Thursday, 19.10.2017 / 19:24
Achja:
der VS hatte sich mal gegen einen offiziellen FB Auftritt ausgesprochen, es aber natürlich jede(m) freigestellt seinen Privat-account auf eigene Rechnung für Mitteilungen (auch den AVO betreffend, aber eben nicht 'als AVO') zu nutzen bzw. zur Verfügung zu stellen. Mir dämmert jetzt, dass sich Rico hier ins Gespräch gebracht hat. Hat niemand was dagegen. Wahrscheinlich werden alle die sich Big Brother nicht an den Hals werfen sowieso schon in einer extra Liste geführt. Deshalb kann man dafür sein oder dagegen ist eh wurscht. Nahe am Thema: Hat schon jemand den neuen Blade Runner gesehen?
csc
Thursday, 19.10.2017 / 19:14
Hallo zusammen,
Das mit dem aufgehellten Himmel kann ich nur bestätigen.
Ich war Montag draußen, und habe diese Aufhellung auch
wahrgenommen. Himmel war (auf dem Hohberg) auch so um
die 5 mag, auch ganz im Osten ohne Rheinebene, aber
wenigstens war die Luft ruhig. Hatte aus nostalgischen
Gründen nur das TAL 1 dabei welches aber knackscharfe
Sternpünktchen zeigte. Ein Hochgenuss für Sternhaufen,
nicht aber für sonstigen deep sky.
csc
Tuesday, 17.10.2017 / 21:21
Hallo,
für Facebook muß kein Account geopfert werden, soviel vorweg. Ich bin auch kein Freund von Facebook oder sollte es inzwischen eher Fakebook heißen? Doch für schnelle Information und einfaches Posten von Bildern hat es auch seine Vorteile. Ist halt immer einer Frage wie und für was man es nutzt. Der Vorstand sollte für die Initiative von Rico Verständnis haben und diese Art der Kommunikation nicht völlig außer acht lassen. Was uns nützt sollten wir auch einsetzen.

Wer auf dem TMB dabei war hat ja Mario schon geschrieben. Beobachtet haben wir neben den üblichen Klassikern auch ein paar eher seltene oder bisher noch nie angesehene Objekte. Zum Beispiel Cirrus-Nebel mit Sturmvogel und Knochenhand,mit Vergleich unterschiedlicher Filter (OIII und UHC), den Saturnnebel NGC 7009, Mirachs Geist NGC 404, kleiner Hantelnebel M76 und NGC 891. Wie Mario schon schilderte zeigte sich der Himmel relativ aufgehellt, nahezu gleichförmig, die Sterne des kleinen Wagens waren gerade vollständig sichtbar, also Grenzgröße so bei 5mag.

Die Aufhellung könnte auch durch die starken Waldbrände in USA und Kanada bedingt sein, deren Partikel bis in Höhen von 14 Kilometer in die Stratosphäre gelangten. Da dürften sie auch noch eine Weile bleiben und sich weiter verteilen. Jedes Partikelchen, das nach oben gelangt, verstärkt durch seine Reflexion die überaus störende Lichtverschmutzung des Nachthimmels.
Gruß vom Wettermann
Monday, 16.10.2017 / 12:44
Hallo CSC,
es gibt eine geschlossene FB-Gruppe unter den Fittichen von Rico für die Vereinsmitglieder. In wie fern dies jetzt offiziell zum AVO gehört oder nicht bitte bei Rico nachfragen :)

Für alle die FacebookGoogleTwitterUsw nicht mögen werde ich die Bilder/Videos gerne bei einem offenen Vereinsabend zeigen.

Auf dem TMB waren Maria und der Wettermann und meine Wenigkeit.
Auffallend war der aufgehellte Himmel obwohl der Mond nicht aufgegangen war. Sicherlich wird hier die hohe Luftfeuchtigkeit eine Rolle gespielt haben. Hubble 2 konnte ich ca. 30 Minuten einsetzen; danach war die Schmidtplatte auch schon beschlagen (hier muss ich unbedingt eine Tauschutzkappe besorgen/bauen). Sehr viele Objekte konnten wir durch Wettermans's 12" Dobsen betrachten was den Spechtelabend zum Erfolg machte.

Schöne Grüße, Mario
Monday, 16.10.2017 / 09:09
moin,

1)
Es gibt eine offizielle Facebookseite des Vereins?
Fragt sich verwundert der Webmaster...
Und wahrscheinlich auch der Rest vom Vorstand...
Wer hat seinen account dafür geopfert?
Nur schade, dass es Leute gibt die mit FacebookGoogleTwitterUsw.
nix tu tun haben wollen. Denen werden die Videos wohl entgehen.
Naja es gibt schlimmeres.

2)
Wäre Sa auch gerne gekommen, aber ein Betriebsausflug ging
doch länger als erwartet.
Wahrscheinlich heute nochmal Langenhard...
Wie wars auf dem TMB. Wer alles?
csc
Sunday, 15.10.2017 / 22:50
Hallo,

nach dem gestrigen Spechteln auf dem TMB hatte ich mit für heute den ISS Sonnen Transit vorgenommen. Mit Erfolg. :)

Die Zentrallinie verlief nahe Geisingen und ich baute meine Instumente ca. 200 Meter von der Zentrallinie entfern auf. Verwendet habe ich einen 127/1500 Maksutov mit einer Canon 1100D so wie einem 80/400 Refraktor mit eine ZWO ASI 120MC-S.

Die Videos werde ich in kürze auf der Facebookseite des Vereins posten.
Aus den Videos habe ich ein Bild mit "ImageBrowser EX" und "Affinity Photo" erstellt:



Schöne Grüße, Mario
Sunday, 15.10.2017 / 07:43
Hallo,

Leider konnte ich nicht kommen wegen starke Rückenschmerzen, jetzt grerade wo es schön war, die Enttäuschung ist dementsprechend gross.

ich hoffe Ihr habt es genossen.

LG
Christian P.
Saturday, 14.10.2017 / 13:11
Tochtermannsberg - Aktuell

Heute Samstagabend so ab 19.00 Uhr gemeinsames Spechteln an unserem üblichen Beobachtungsplatz. Mal sehen wer alles kommt.

Gruß vom Wettermann
Friday, 13.10.2017 / 16:54
++ BEOB ++ BEOB ++ BEOB ++ BEOB ++ BEOB ++ BEOB ++ BEOB ++ BEOB ++ BEOB ++
Beobachtung Kinderakademie auf dem Langenhard findet statt.
Geschwister können natürlich auch mit, und auch wer das sonst noch
liest, und auch wer sonst noch Lust hat...
Ab Sonnenuntergang (18:45, dunkel erst so um 20 Uhr)
C.F.
++ BEOB ++ BEOB ++ BEOB ++ BEOB ++ BEOB ++ BEOB ++ BEOB ++ BEOB ++ BEOB ++
Friday, 13.10.2017 / 12:31
Hallo zusammen,

ich werde am Sa. auf dem TMB sein mit dem Vereinsteleskop Hubble 2.

Noch etwas für den Sonntag.
Hat jemand Lust einen ISS-Sonnentransit zu beobachten?
Die Zentrallinie verläuft nahe Geisingen um 13:35h und ich werde den Transit als Video aufnehmen:

https://www.calsky.com/?Transitline=&showhome=&obs=82434652217580&tdt=2458041.98371624&sat=25544&interval=0.00011574&step=0.00000231&mainbody=0

Wer mitkommen will um den Transit zu beobachten kann mich am Samstag auf dem TMB darauf ansprechen oder hier im Forum Posten.

Gruß, Mario
Thursday, 12.10.2017 / 21:38
Hallo zusammen,
1) Bin Freitag abend vorauss. auf dem L-hard mit Kindern...
2) @wetterman: wär doch ne prima gelegenheit einen newsletter loszutreten
csc
Thursday, 12.10.2017 / 20:09
Hallo zusammen,

ja stimmt endlich scheint es brauchbares Wetter zu geben, wenn es klappt bin ich dabei!
LG

Christian, Strasbourg.
Thursday, 12.10.2017 / 19:28
Hallo,

endlich scheint mal wieder brauchbares Beobachtungswetter zu kommen. Habe mal in der Facebookgruppe eine gemeinsame Beobachtung (Samstagabend 14. Okt.) auf dem TMB angeregt, nachdem ja unsere Beobachtungsnacht im September zweimal abgesagt werden musste.
Ist nun nicht als große öffentliche Veranstaltung geplant, sondern mal um gemeinsam in Muße bekannte und weniger bekannte Objekte aufzusuchen und zu beobachten und in den Teleskopen zu vergleichen. Wäre schön, wenn sich einige Mitglieder zusammenfänden. Wer jemanden mitbringen will, kann das auch gerne tun, so geschlossen wollen wir es nun auch nicht handhaben ;-)

Gruß vom Wettermann

Ob es klappt schreibe ich dann Samstagnachmittag hier ins Brett und als Facebooknachricht in die Gruppe.
Sunday, 08.10.2017 / 13:55
Hallo zusammen,
Lösung der Septemberaufgabe / Denksport ist online.
csc
Friday, 06.10.2017 / 18:53
>>>(v.a. der Herren)...
Im Vorstand haben wir immerhin 20% Frauenquote. Hier im Forum ist es, wenn ich mich recht entsinne Null.
>>>Alis! Wenn Du eines Deiner Pilzragouts zubereitest:
Musst Du dann auch noch das Geschirr waschen?
Wenn mir meine Frau nicht zuvorkommt. Es ist ja so, dass man selbst nach dem Genuss von tödlich giftigen Pilzen noch ganz gemütlich abwaschen kann....
Habe schon lange keine Wetter- und Erdsterne mehr gefunden. Und am Himmel sieht es derzeit auch nicht nach Sternen aus.
schöne Grüße (muss mal eben noch meine Pilzpfannen waschen)
csa
Wednesday, 04.10.2017 / 20:24
Was so ein Putzfimmel doch Gutes hat!!!!!
sagt sich HNZ
Wednesday, 04.10.2017 / 18:56
So,
ich bin dem Putzfimmel eines einzelnen Herrn nachgekommen,
und habe diese Tafel geputzt. Das Waschwasser der Waschweiber
und -Herren (v.a. der Herren) befindet sich wie immer im Archiv.
Der Küchenchef
(
...der auch selbst die Küche putzen muss!
Wo gibts denn sowas!
Alis! Wenn Du eines Deiner Pilzragouts zubereitest:
Musst Du dann auch noch das Geschirr waschen?
)

Neueintrag (Vergessen Sie nicht, Ihren Namen anzugeben!)

Sie können Bilder von Ihrem
Rechner verwenden...
Als Bild einbetten
Als Link einbetten
Passwort:

Warum sehe ich meinen neuen Eintrag in das Brett nicht sofort?
  • Ihr Browser ist wahrscheinlich so eingestellt daß er Seiten nicht neu lädt von denen er annimmt, Ihr Inhalt habe sich nicht verändert.
  • Verändern Sie diese Einstellungen, oder erzwingen Sie über "Aktualisieren" bzw. "Neu Laden" Ihres Browsers das erneute Laden der Seite.

    Wie kann ich Bilder oder Links in den Text einfügen?
    Für Bilder oder Links gibt es drei verschiedene Schlüsselbezeichner die Sie in Eingabebox für Texte verwenden können:
    [BILD=Bildangabe], [LINK=Linkangabe], [BILDLINK=Bildangabe]

  • BILD: Das Bild wird Ihnen zu Aufnahme in die AVO Bildergalerie vorgeschlagen, und ist im Schwarzen Brett als Bild in Originalgröße zu sehen
  • BILDLINK: Das Bild wird Ihnen zu Aufnahme in die AVO Bildergalerie vorgeschlagen, und ist im Schwarzen Brett nur als Verknüpfung (Link) zu sehen
  • LINK: Die Linkangabe ist im Schwarzen Brett als Verknüpfung (Link) zu sehen

    Für Bilder gilt generell:

  • Ihr Bild muss irgendeiner Webseite hinterlegt sein.
  • Ihr Bild lässt sich hierfür auch auf die AVO Webseite von Ihrem Rechner aus hochladen.

    Bei Bildern die bereits irgendwo im Netz liegen, müssen Sie folgendes tun:

  • Merken Sie sich die vollständige Adresse des Bildes. (Also z.B.: http://blabla.../meinBild.jpg)
  • Tippen Sie folgende Angabe innerhalb des Textes: [BILD=http://blabla.../meinBild.jpg] (Oder das gleiche mit BILDLINK).
  • Achten Sie auf die eckigen Klammern, und verwenden Sie keine Gänsefüßchen
  • Erlaubte Bildformate sind: GIF, JPG/JPEG, PNG

    Bei Bildern die bislang nur auf Ihren privaten Rechner liegen, müssen Sie folgendes tun:

  • Geben Sie in der Textbox ihre Nachricht bis zu der Stelle ein, an der Sie Ihr Bild einfügen wollen
  • Geben Sie nun auf der rechten Seite an, ob Sie Ihr Bild als Bild oder als Verknüpfung einbetten wollen
  • Geben Sie auf der rechten Seite Ihr Zugangspasswort an. Es ist vom Webmaster zu erfragen.
  • Klicken Sie auf den Knopf "zum Upload"
  • Nachdem der Upload durchgeführt ist, sehen Sie daß die Bildadresse hinter dem eingefügten Schlüssel aktualisiert wurde.
  • Stellen Sie Ihren Text normal fertig, und fügen Sie evtl. weitere Bilde jeweils ans Ende des Textes an.

    Warum erscheint mein Bild mit Rollbalken?

  • Dies erzwingt der Küchenmeister, um Sichtbarkeit für alle Browser zu garantieren
  • Ihr Bild wird mit Rollbalken versehen, wenn es eine Größen von 640 mal 480 Bildpunkten überschreitet

    Kann ich auch anderes in den Text einfügen?

  • Nein, im Moment nicht