* Seeingkarte / Offenburg *



Tip
Verwenden Sie den Rollbalken des Fensters um das Panorama ganz zu sehen. Die Bildqualität ist zugegebenermassen schlecht.

Zell-Weierbach / Wolfsgrube


Die Richtungen: linker/rechter Rand = Norden, Berg = Südosten, Weinberg = Westen.

Der Beobachtungsort liegt in den Rebbergen oberhalb von Zell-Weierbach, auf einem kleinen, von Ost nach West laufenden Sattel. Der Standort ist leicht geneigt; alternativ kann man dem Weg ein Stück in Richtung Süden folgen, dort wird es flacher.


Sicht / Himmelsrichtungen

Die Sicht nach Nordosten ist frei.

Der Berg den man im Südosten sieht verdeckt den Horizont um etwa 15 Grad. Dies muss nicht nur ein Nachteil sein, kann er doch das Mondlicht fernhalten, und so den Genuss eines dunklen Himmels etwas ausdehnen. Auf dem Foto erkennt man auch eine Kapelle.

Der Blick nach Süden ist - je nach dem wie weit man dem Weg folgt - relativ frei. Die Lichte von Zell-Weierbach und weiterer im Süden liegender Ortschaften sind zum Teil verdeckt, oder stören nur mässig.

Im Westen erkennt man einen Weinberg, der den Blick auf oberhalb 20 Grad einschränkt. Dies ist jedoch keineswegs ein Nachteil. Dadurch werden die Lichtglocken von Strassburg und Offenburg, die auch dann stören, wenn man sie nur in den Augenwinkeln wahrnimmt, wirksam verborgen. Zudem ist es ohnehin mühsam unterhalb dieser Höhe durch die Lichtglocken hindurch irgendetwas zu erkennen.


Fahrzeuge

Unterhalb des Aufnahmeortes befindet sich eine Wegkreuzung. Entweder dort unten, oder am auf dem Foto sichtbaren Wegrand kann man bequem Fahrzeuge abstellen. Die Geräte stellt man direkt auf dem Weg auf.

Die in der Nähe befindlichen Wege sind wenig bis mässig frequentiert. Sind die Reben belaubt ist noch weniger Störung durch Fahrzeugscheinwerfer zu erwarten.

Der Weg selbst scheint nachts nicht befahren zu sein; zumindest bei einem Beobachtungsabend des AVO im Februar, kam uns kein Fahrzeug in die Quere. Wie es sich allerdings im Hochsommer verhält, steht auf einem anderen Blatt.


Anreise

Von B3 / südlich OG kommend:
Man verlässt die B3 eine Ausfahrt nach der Abzweigung ins Kinzigtal. An der Ampel rechts fahren. Von dort aus geht es immer geradeaus. Via Brücke überquert man nach ein paar Kilometern die Bahnlinie.
Man fährt die Strasse bis zum Kreisel. Dort ist bereits Zell-Weierbach ausgeschildert. Man folgt der Beschilderung nach Offenburg hinein. Nach dem Kasernengelände rechts abbiegen. Man folgt der Strasse nach Zell-Weierbach.
In Zell-Weierbach, Ortsmitte links ab in die Weinstrasse ca 500m bis Gasthaus Sonne. Dort rechts ab ins "Obertal". Man folgt dem Fahrweg durch Häuser und dann den Weinberg hinauf.
Kurz vor Erreichen des Standortes fährt man in einem hübschen Hohlweg; gleich darauf erreicht man besagte Kreuzung, rechter Hand eine kleine Kapelle. (Rebkapelle) Der Aufnahmeort selbst liegt auf dem links von der Kreuzung abzweigenden Weg.

Vom Kinzigtal kommend:
Man verlässt die Schnellstrasse Richtung Ortenberg. Dort angekommen hält man sich links, und fährt weiter bis zum Kreisel. Weiter geht es wie oben beschrieben.

Von Norden kommend:
Am besten ist es, man hält sich an die Schnellstrasse Richtung Kinzigtal/Villingen Schwenningen. Man fährt diese Strasse bis zur Ausfahrt Ortenberg. In Ortenberg angekommen hält man sich links, und fährt weiter bis zum Kreisel. Weiter geht es wie oben beschrieben.